COPA MARESME 2018

Pineda de Mar, 06.04.2018

Glückwunsch an Michelle Düppengießer und die Zweitvertretung der U15 von Bad Neuenahr zum 2. Platz beim COPA MARESME 2018.

Die #36 der Torwartschule hat mit sehr guten Leistungen, Ihre Mannschaft den Einzug in das Finale des gut besetzten COPA MARESME CUP gesichert. Leider war er gab es im Endspiel eine 0:1 Niederlage gegen die Erstvertretung der U15 von Bad Neuenahr Aber auch ein zweiter Platz ist für die 2004er Torhüterin, die seit über 3 Jahren (170 TE) in der Torwartschule ausgebildet wird, ein Riesenerfolg.

Ein weiteres Highlight, in Ihrer noch so jungen Karriere als Torhüterin, steht in der Zeit vom 12.-15.04.2018 in der Sportschule von Kamen-Kaiserau an. Dort nimmt Michelle an der U14-Torhüterinnen-Sichtungsmaßnahme, die vom Westdeutschen Fußballverband durchgeführt wird, teil.

Das gesamte Trainerteam der Torwartschule ist sehr stolz auf deine Entwicklung in den letzten Jahren und wir wünschen dir weiterhin viel Glück, Erfolg und besonders viel Spaß in den Trainingseinheiten.

Schophoven, 31.03.2018


4. Torwartcamp der Torwartschule war wieder ein voller Erfolg!

 

Das eintägige Intensivtraining der Torwartschule war mit 12 Torhütern und 2 Torhüterinnen in Rekordzeit ausgebucht.

 

Pünktlich um 9:30 Uhr ging es los mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wurden 14 Torhüter und 7 Torwarttrainer über die Trainingseinheiten informiert und den sieben Stationen zugewiesen. Ab diesem Zeitpunkt standen alle unter „Strom“.

Zur Sicherung des Lernziels, wurden jeweils zwei Torhüter einem Trainer zugeteilt. Von Anfang an waren bei hervorragenden äußeren Bedingungen, alle hochkonzentriert, diszipliniert und kameradschaftlich von Station zu Station unterwegs. In den drei intensiv durchgeführten Trainingseinheiten, die jeweils ca. 75 Minuten dauerten, wurden die Grundtechniken und das Zonentraining genauso zielstrebig erarbeitet, wie auch die Trainingseinheiten zur Raum- und Zielverteidigung. Alle Übungen waren bestens vorbereitet und entsprechend der Altersstruktur der einzelnen Gruppen aufgebaut.

Das abschließende Schieber-Turnier der jüngeren bzw. die Torschussübungen der älteren Jahrgänge, rundeten das vielseitige Tagesprogramm ab. Die hervorragende Betreuung, die Kompetenz der Trainer und die perfekte Organisation, sorgten für einen kurzweiligen, aber dennoch für alle Teilnehmer anstrengenden Trainingstag.Um 16:00 Uhr wurde das 4. Towartcamp der Torwartschule beendet und die Torhüter mit kleinen Geschenken verabschiedet.„Dass das Torwartcamp innerhalb von 2 Stunden ausgebucht war, sowie die vielen positiven Rückmeldungen von Teilnehmern und Eltern zeigen uns, dass wir mit unserem speziellen Campangebot für Torhüter richtig liegen“, so der Leiter der Torwartschule Harald Schenk.An dieser Stelle noch ein großes Danke an alle helfenden Hände und den Sponsoren „Uhlsport“ und „Sport Fergen" für die großzügig Unterstützung.

Probetraining beim Bayer04-Nachwuchs

Leverkusen, 19.03.2018

Heute veranstaltete die Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen einen offenen Probetrainingstag für Torhüter der Jahrgänge 2008/2009.
Für Timur, Julian, Niklas, Jona, Simon, Marc und Marlon war es heute eine tolle Erfahrung, im Jugendfußball Zentrum „Kurtekotten“ mit den Nachwuchstrainern von Bayer Leverkusen zu trainieren und ihr Können unter Beweis zu stellen. 
Ob die gezeigten Leistungen für eine weitere Einladung gereicht haben, werden die Torhüter noch vor den Osterfeiertagen erfahren.

Bester Torwart?

Düren, 11.03.2018

Marc Nayda, die #68 der Torwartschule und Torwart der F-Jugend von Viktoria Birkesdorf, wurde auf dem HP Solution Cup in Birkesdorf als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

Die Torwartschule gratuliert Marc zu diesem tollen Erfolg.

Bester Torhüter!

Vettweiß, 24.02.2018

Diesen Tag wird Paul Frings so schnell nicht vergessen. Heute an seinem Geburtstag wurde er, wie bereits im letzten Jahr, auf dem Ink-Point Turnier des JFV Bördeland wiederholt von den Trainern zum besten Torwart des 2006er Turniers gewählt.

Die #55 der Torwartschule konnte im gesamten Turnier durch eine sehr gute Leistung überzeugen. Bemerkenswert ist noch, das er er im Halbfinale gegen den FC Puhlheim zwei und im Endspiel gegen Frechen 20 einen Neunmeter hielt und dadurch einen großen Anteil am Turniersieg seiner Mannschaft hatte.

Die Torwartschule gratuliert nicht nur zum tollen Erfolg sondern auch ganz herzlich zu deinem Geburtstag.

2. Trainingsstern für Jannes Heinrich

Merzenich, 14.02.2018

Jannes Heinrich wurde in einer der letzten Trainingseinheiten für 50 absolvierte Einheiten mit dem 2. Trainingsstern ausgezeichnet. 

Der talentierte Torwart der 2004er Mannschaft vom SC Merzenich, nimmt seit Januar 2017 regelmäßig an den Trainingseinheiten in der Torwartschule teil. Er ist einer von den Torhütern denen nichts in den Schoß fällt, sondern eher einer von denen die sich alles hart erarbeiten müssen. Nicht nur durch die kontinuierliche und hochkonzentrierte Teilnahme an den Trainingseinheiten, sondern auch durch seinen Fleiß und einer großen Portion Ehrgeiz hat er es geschafft, seiner Mannschaft in den Spielen ein großer Rückhalt zu sein.

„Die Torwartschule wird Jannes auch weiterhin auf seinem Weg ein sehr guter Torhüter zu werden, unterstützen. Gemeinsam werden wir weiter intensiv und hochkonzentriert für seine angestrebten Ziele trainieren.„ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule

Die Torwartschule gratuliert Jannes zum zweiten Trainingsstern und wünscht Ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Torwartschule.

3. Trainingsstern für Jan Mock

Merzenich, 24.01.2018

Jan Mock, Torwart der 2006er Mannschaft von den Play-It Juniors, wurde in einer der letzten Trainingseinheiten mit dem dritten Trainingsstern für 75 absolvierte Trainingseinheiten ausgezeichnet.

Meistens hochmotiviert aber immer mit einem Lächeln auf den Lippen, nimmt Jan ist seit August 2015 regelmäßig an den Trainingseinheiten teil. Bei der #45 der Torwartschule zeigt sich mal wieder, dass nur eine kontinuierliche Teilnahme an den Trainingseinheiten sich auszahlt. Durch das spezielle Torwarttraining in den letzten Monaten, insbesondere das Hallentraining, hat Jan seine technischen Fähigkeiten wesentlich verbessern können. 
Leider hat Jan beim letzten Talenttag des DFB-Stützpunktes Düren die Aufnahme in den Kader ganz knapp verpasst, ist aber weiterhin im Focus der DFB-Stützpunkttrainer. Jetzt gilt es, die vorhandenen technischen und taktischen Fähigkeiten noch mehr zu automatisieren, um in den Freundschafts- und Meisterschaftsspielen das Selbstvertrauen weiter zu steigern. Denn das ist eine der Grundlagen um bei den Sichtungen durch die DFB-Stützpunkttrainer positiv aufzufallen.

„Wenn ich die Entwicklung von Jan in den letzten Jahren sehe, so hat er sich mit großem Ehrgeiz und der kontinuierlichen Trainingsarbeit in den Grundlagen des Torwartspiels, weiter verbessert. Wenn Jan weiter so intensiv und konzentriert in den Einheiten trainiert, ist er auf einem sehr guten Weg, dass auch höherklassige Vereine auf Ihn aufmerksam werden.“ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule.

Die Torwartschule gratuliert Jan zu seinem 3. Stern und wünscht Ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Torwartschule.

Parade des Monats Januar

2. Trainingsstern für Max Rogge

Düren, 30.01.2018

Max Rogge wurde, in einer der letzten Trainingseinheiten, mit dem zweiten Trainingsstern für 50 absolvierte Trainingseinheiten ausgezeichnet. 

Max ist seit dem 18. Januar 2017 in der Torwartschule und nimmt seitdem regelmäßig an den Trainingseinheiten teil. Verfolgt man seine Entwicklung im letzten Jahr, so ist diese für einen Torwart in seinem Alter schon enorm. Bemerkenswert ist auch, dass die #76 der Torwartschule erst die letzten 2 Jahre als Torwart zwischen den Pfosten steht, denn seine ersten Ballkontakte hatte er als Feldspieler in den Jugendmannschaften von Viktoria Birkesdorf. Genau daraus resultieren seine guten fußballerischen Fähigkeiten, die er zurzeit, sehr gut in der Mittelrheinliga mit der U14 vom FC Düren-Niederau umsetzen kann. 
„Seinen Wechsel im letzten Jahr von Birkesdorf nach Niederau, habe ich aufgrund seiner fehlenden technischen Fähigkeiten im Torwartspiel doch sehr kritisch gesehen. Aber durch seinen Ehrgeiz, seiner Disziplin und die riesige Unterstützung durch seine Familie, kann ich heute bestätigen, dass es die richtige Entscheidung war.“ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule.

Die Torwartschule gratuliert Max zu seinem 2. Stern und wünscht Ihm weiterhin viel Spaß bei den Einheiten in der Torwartschule.

Erfolgreicher Tag für die Torwartschule

Düren, 04.02.2018

Beim heutigen D-Jugend Turnier des DSV (Dürener Spielverein), wurde Emil John als bester Torhüter ausgezeichnet. Bemerkenswert ist, dass Emil als Torwart der D2 (2006er Jahrgang) in der D3 vom FC Düren Niederau ausgeholfen hat und es mit seinem Team bis ins Finale schaffte. Im Finale mussten sie sich dann dem VfL-Vichtal 6:1 geschlagen geben.

Aber auch der Turniersieger spielte mit einem Torwart der in der Torwartschule ausgebildet wird. Christoph Mondo, gewann überlegen mit seinem Team das Finale und wurde nur einmal im gesamten Turnier bezwungen.

Die Torwartschule gratuliert Emil zum besten Torwart des Turniers und Christoph Mondo, incl. dem gesamten Team vom VfL Vichtal, zum Turniersieg.

5. Stern für Jonas Schmidt

Merzenich, 24.01.2018

 

Bereits am Mittwoch letzter Woche wurde Jonas Schmidt mit dem 5.Trainingsstern für 150 absolvierte Trainingseinheiten ausgezeichnet.

Die #29 der Torwartschule ist bereits der 7. Torhüter der die Schallmauer von 150 Trainingseinheiten durchbrochen hat. Der aus Weiler in der Ebene stammende Torhüter, trat im Mai 2014 in die Torwartschule ein und nahm seitdem regelmäßig an den Trainingseinheiten teil. Jetzt nach 150 Trainingseinheiten ist nun Schluss. Der B-Jugend Torwart vom TSC Euskirchen verlässt die Torwartschule und konzentriert sich ab sofort, auf das Mannschaftstraining bei seinem Heimatverein. 
„Jonas hat in den letzten vier Jahren viel Zeit und Energie in seine Torwart-Ausbildung investiert. Trotz einiger verletzungsbedingter Pausen hat er sich immer wieder, durch sehr gute Leistungen an die Leistungsspitze herangekämpft. Nur durch die kontinuierliche Teilnahme an den Trainingseinheiten und an den Lehrgängen, die innerhalb der Torwartschule durchgeführt wurden, hat er sich im Torwartspiel wesentlich verbessert und sehr viel an Selbstvertrauen gewonnen. “ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule.

Die Torwartschule gratuliert Jonas zum fünften Stern und wünscht Ihm weiterhin viel Erfolg in seiner sportlichen Laufbahn und viele zu Null Spiele beim TSC Euskirchen.

1. Stern für Niklas Esser

Merzenich, 24.01.2018

Niklas Esser, Torhüter der E-Jugend von Viktoria Birkesdorf, wurde in einer der letzten Trainingseinheiten mit dem ersten Trainingsstern für 25 absolvierte Einheiten ausgezeichnet.
Der sehr trainingsfleißige Torhüter hat in den letzten 6 Monaten kaum eine Trainingseinheit versäumt und daher sehr schnell die Grundtechniken des Torwartspiels erlernt. Jetzt gilt es, in den nächsten Trainingseinheiten, die erlernten Grundtechniken zu automatisieren und zu stabilisieren. 
Ein Ziel hat die #89 der Torwartschule jetzt schon im Fokus. Im Mai dieses Jahres wird wieder der Talenttag für den DFB-Stützpunkt Düren stattfinden. Trotz der sehr großen Konkurrenz will er sich durchsetzen, um dann einer der ersten Torhüter von Viktoria Birkesdorf zu sein, der in einem DFB-Stützpunkt ausgebildet wird.

Alle Trainer der Torwartschule beglückwünschen Niklas zu seinem ersten Stern und wünschen Ihm weiterhin viel Erfolg und Spaß in den Trainingseinheiten.

Sterne für Geschwisterpaar

Merzenich, 30.01.2018

 

Mit Marieke und Eike Pohl wurden zum ersten Mal in der Geschichte der Torwartschule, ein Geschwisterpaar mit Trainingssternen ausgezeichnet.

Marieke Pohl, Torhüterin der E-Jugend (2007) vom TuS Jüngersdorf wurde in einer letzten Trainingseinheiten mit dem zweiten Trainingsstern für 50 absolvierte Trainingseinheiten und Ihr Bruder Eike, Torhüter der D-Jugend (2005) des TuS Langerwehe mit dem ersten Trainingstern für 25 Trainingseinheiten, ausgezeichnet.

Als Marieke Anfang letzten Jahres an den ersten Trainingseinheiten teilnahm, war sofort erkennbar, dass in der Torwartschule wieder ein  großes Torwarttalent heranwächst. Als erstes Mädchen in der Orientierungsgruppe stand sie Ihren „männlichen“ Torwartkollegen in nichts nach. Mit viel Spaß aber auch mit einer gehörigen Portion Ehrgeiz ist sie in jeder Trainingseinheit hochkonzentriert bei der Sache. Viele Abläufe in den Grundlagen des Torwartspiels sind bei Ihr schon automatisiert und müssen durch die Trainer der Grundlagengruppe nur geringfügig korrigiert werden. Im Mai dieses Jahres finden die Talenttage der FVM-Stützpunkte statt. Wenn Marieke mit dieser Konzentration und Ehrgeiz an den Sichtungen teilnimmt, wird sie ganz bestimmt eine von denen sein, die in Zukunft das FVM Wappen auf Ihrem Torwarttrikot trägt.

Nachdem Ihr Bruder Eike das eine oder andere Mal als Zuschauer bei den Trainingseinheiten seiner Schwester anwesend war, motivierte Ihn das so, dass er entschied auch an den Trainingseinheiten teilzunehmen und ein Torwart der Torwartschule zu werden. Auch die #88 der Torwartschule steht seiner Schwester in nichts nach. Perfektion und Ehrgeiz sind auch bei Eike sehr wichtige Faktoren um ein Ziel zu erreichen. Seine sehr guten fußballerischen Fähigkeiten unterstützen seine Weiterentwicklung im Torwartspiel enorm, sodass neben dem Grundlagentraining schwerpunktmäßig das Verhalten in der Ziel- und Raumverteidigung trainiert wird. 

Nachdem Marieke Anfang Oktober 2017 von der Orientierungsgruppe in die Grundlagengruppe wechselte, trainieren jetzt Bruder und Schwester gemeinsam in einer Gruppe.

Die Torwartschule gratuliert Marieke und Eike und wünscht weiterhin viel Spaß und Erfolg in den Trainingseinheiten.

 

 

Inden, 01.01.2018


Nach über 350 Trainingseinheiten geht die Torwartschule nun in Ihr sechstes Jahr. Bis heute wurden 90 Torhüter und sechs Torhüterinnen aus über 40 verschiedenen Vereinen ausgebildet bzw. befinden sich noch im Trainingsbetrieb.

Eine richtige Entscheidung war die Gründung der Orientierungsgruppe im letzten Jahr. Trotz einiger Abgänge im Laufe des Jahres, trainieren immer freitags maximal 12 Torhüter der Jahrgänge 2008 – 2011 mit 4 ausgebildeten Torwarttrainern. Gerade in dieser Gruppe legen wir großen Wert auf eine altersgerechte Gestaltung des Trainings. In den Trainingseinheiten mit den „Kleinsten“ steht für uns nicht nur die Vermittlung von Spaß und Spiel im Vordergrund, sondern auch die Steigerung der Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit dem Ball. Besonders die Auge-Hand-Koordination entwickelt sich weiter und der Torhüter probiert in den folgenden Trainingseinheiten die neu erlangten Fähigkeiten in vielerlei Hinsicht aus.

Aufgrund dieser zusätzlichen Trainingseinheiten, wurde das Trainerteam der Orientierungs- und Grundlagengruppe durch die „Eigengewächse“ Lisa Venrath, die seit Ende letzten Jahres die 1. Frauenmannschaft von Borussia Mönchengladbach in der 2. Bundesliga verstärkt und Bernardo Reinartz, der im Sommer letzten Jahres seinen Torwarttrainer Basislehrgang in Edenkoben erfolgreich absolvierte, erweitert. Aber auch in den anderen Trainingsgruppen, haben wir aufgrund der großen Nachfrage das Trainerteam erweitern müssen. Mit Christian Balzereith, der im März letzten Jahres seinen Torwarttrainer Basisschein in Hennef erworben hatte und Marcel Reisgies, der über die Erfahrung von über 100 Einsätzen als Torwart in der Mittelrheinliga verfügt, konnten wir zwei hervorragend ausgebildete Trainer für den Aufbau- und Leistungsbereich gewinnen. 

Um den wachsenden Anforderungen in der Ausbildung von Torhütern gerecht zu werden, sind einige Änderungen im Trainingsbetrieb und die daraus resultierenden Verbesserungen bereits in der Planung bzw. kurz vor der Fertigstellung.


Wir sind vorbereitet und gespannt was das neue Jahr bringen wird.

 

Auf diesem Wege, wünschen wir allen Torhütern und Trainern, ganz besonders die der befreundeten Torwartschulen, ein verletzungsfreies und sportlich erfolgreiches 2018.

       Dürener Presse berichtet über die Torwartschule