Torwartschule unterstützt Basislehrgang in Hennef

Hennef,  18.05.2017

Am Donnerstag, 18.05.17 machten sich 20 Torhüter der Torwartschule auf den Weg zur Sportschule nach Hennef. Dort fanden die Lehrproben des Basislehrgangs der FVM-Torwartausbildung statt, die wir wie den letzten 2 Jahren, unsere Unterstützung mit Demo-Torhütern zugesagt hatten. 

In Hennef angekommen, wurde mit dem erstem Aufwärmprogramm für Torhüter, Trainer und Eltern begonnen. Dem "Aufstieg" zu den oberen Plätzen. Für einige wird die „Erstbesteigung“ der langen Treppe rauf zur Fußball-Halle und den Trainingsplätzen noch in lebhafter Erinnerung bleiben.
„Oben“ angekommen, wurden wir vom Lehrgangsleiter Christian Lasch begrüßt.
Nach der Einteilung in die jeweiligen Gruppen setzten die angehenden Torwarttrainer das im Laufe der Woche vermittelte Wissen in der Lehrprobe um. Alle Torhüter der Torwartschule waren wie immer hochmotiviert und haben bei der Umsetzung der Schwerpunkte in den jeweiligen Gruppen Ihr Können unter Beweis gestellt. Nach den wolkenbruchartigen Regenfällen über den ganzen Tag, machte das schlechte Wetter innerhalb der Lehrproben eine Pause und alle Lehrgangsteilnehmer konnten bei gutem Fußballwetter ihre Lehrproben erfolgreich absolvieren.
Nach ca. einer Stunde beendete Christian Lasch die erfolgreich verlaufenden Lehrproben und bedankte sich bei allen Anwesenden für die gelungene Durchführung der Veranstaltung. Nach der Verabschiedung machte die Torwartschule sich wieder auf den Heimweg. 
Es war wieder ein gelungener Lehrgang mit vielen positiven Eindrücken für unsere jungen Torhüter, die die Torwartschule wieder beeindruckend repräsentiert haben.

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, die eine nicht immer staufreie Anfahrt sowie den beschwerlichen „Aufstieg“ auf sich genommen haben.

Nach der Theorie folgt jetzt die Praxis

Karin Ruhl

Patrick Wiesner

Hennef, 15.05. - 19.05.2017

Karin Ruhl und Patrick Wiesner, seit 2016 Torwarttrainer in der Torwartschule, absolvierten in der Zeit vom 15.05. bis 19.05.2015
in der Sportschule des FVM in Hennef den Torwarttrainer Basislehrgang.
Gemeinsam mit 23 weiteren Torwarttrainern und
dem Lehrgangsleiter Christian Lasch (Leiter der Torwartausbildung im Jugendbereich von Fortuna Düsseldorf und langjähriger Dozent
im Bereich der DFB Ausbildung) wurden alle Aspekte der modernen Torwartausbildung bearbeitet.

Dieser Lehrgang ist eine der drei Stufen zur Torwarttrainerausbildung des DFB und ist an die anderen Lizenzstufen angekoppelt.
Die 40 Lerneinheiten verteilten sich auf Theorie und Praxis des Torwarttrainings (mit Inhalten wie z. B. Grundtechnik, Zielverteidigung, Raumverteidigung, Zonentraining u.v.m.). Die auf dem Lehrgang erworbenen Kenntniss,  werden beide bereits am Mittwoch in den nächsten Trainingseinheiten der Torwartschule mit einfließen lassen. 

Die Torwartschule gratuliert Karin und Patrick zum erfolgreich absolvierten Lehrgang und wünscht Ihnen noch viel Erfolg und Spaß in der Torwartschule.

Zur Nachsichtung eingeladen

David Ruhl

Julian Roeb

Jan Mock

Paul Frings

Jason Dick

Inden, 15.05.2017

Am Samstag, 06.05. und Sonntag, 07.05.17 fanden in den DFB-Stützpunkten Euskirchen, Aachen und Düren die Sichtungen für Spieler und Torhüter des Jahrgangs 2006 statt. Wie wir heute erfahren haben, wurden insgesamt fünf Torhüter aus der Torwartschule für die Nachsichtung, die in der nächsten Woche stattfindet eingeladen.

Für den Stützpunkt Düren wurden Julian Roeb, Jan Mock (Play-it Juniors) und Jason Dick (FC Düren-Niederau) nominiert.
Paul Frings (SG Voreifel/Füssenich-Geich/Montania Berg) wird für den DFB-Stützpunkt Euskirchen und David Ruhl (SG Lammersdorf/ Konzen/Eischerscheid) für den DFB-Stützpunkt Aachen an der Nachsichtung teilnehmen.

Die Torwartschule gratuliert allen Torhütern zu diesem tollen Erfolg.

2. Trainingsstern für Paul Frings

Schophoven, 10.05.2017

Am letzten Mittwoch wurde Paul Frings mit dem zweiten Trainingsstern für 50 absolvierte Trainingseinheiten ausgezeichnet. Es ist schon beeindruckend wie die #55 der Torwartschule sich in knapp 12 Monaten entwickelt hat. In den Trainingseinheiten ist der sehr talentierte 2006er Torwart von der SG Voreifel/Füssenich-Geich/Montania Berg immer hochmotiviert und fast immer konzentriert. Durch die Einheiten in der Grundlagengruppe im letzten Jahr, in der die Basics des Torwartspiels intensiv trainiert wurden, strotzt Paul heute nur so von Selbstvertrauen. Einige von den erlernten Techniken werden von Ihm schon in deren Umsetzung automatisiert. Auch die Teilnahme am letzten DFB-Stützpunkt Sichtungstermin des 2006er Jahrgangs verlief nicht nur sehr vielversprechend, sondern er gehört auch zum engeren Kreis der Torhüter die im nächsten Jahr den DFB-Stützpunkt Düren vertreten werden.

Priorität hat aber erst einmal das in der nächsten Woche stattfindende Probetraining bei der TSG Alemannia Aachen. Wenn Paul sein Können in den Probetrainingseinheiten abrufen kann, wird einem Wechsel zur Alemannia nichts mehr im Wege stehen.    
Die Torwartschule gratuliert Paul zu seinem zweiten Stern und wünscht Ihm weiterhin viel Spaß in den Einheiten in der Torwartschule.

5. Stern für Nick Breuer

Schophoven, 03.05.2017

Bereits am Mittwoch letzter Woche, wurde Nick Breuer mit dem 5. Trainingsstern für 150 absolvierte Trainingseinheiten ausgezeichnet.

Die #26 der Torwartschule ist nach Lucas Lewandowski (#16) bereits der zweite Torhüter der die Schallmauer von 150 Trainingseinheiten durchbricht. 
Der aus Derichsweiler stammende Torhüter, trat im April 2014 in die Torwartschule ein. Nach 3 Jahren hat die #26 der Torwartschule nicht nur die meisten Trainingseinheiten absolviert, sondern es auch in den Stützpunkt Düren (Jahrgang 2003) und in die Auswahl der Mittelrheinauswahl geschafft. Wenn man von Kontinuität spricht ist Nick ein Paradebeispiel, seit 3 Jahren hat er an allen internen Lehrgängen der Torwatschule teilgenommen. Angefangen mit den Torwarttrainer Lehrgängen 2013, 2014, 2015 und 2016 und den Basislehrgängen 2015 und 2016 in Hennef, in denen er immer als Demotorhüter den Torwarttrainern zur Verfügung stand. Die Teilnahme an den Torwartcamps der Torwartschule in den letzten 3 Jahren war für Ihn immer ein – Muss -. 
Nach einigen Probetrainingseinheiten in diversen NLZ´s in der Region, rückt er immer mehr in den Fokus von Scouts der Profivereine, dadurch hochmotiviert hat er besonders in den letzten Monaten an seiner Athletik gearbeitet. Nach den intensiven Hallen-Trainingseinheiten in den letzten Monaten, in denen die Zielverteidigung und Koordination im Vordergrund stand, wird ab sofort wieder auf dem Platz trainiert um die Spieleröffnung und Raumverteidigung weiter zu optimieren. 
„Nick überzeugt Woche für Woche mit Topleistungen in den Meisterschaftsspielen. Meiner Meinung nach, ist er zurzeit einer der besten 2003er Torhüter die der Kreis Düren zu bieten hat. Jetzt gilt es für Ihn, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, denn nicht nur überragende Leistungen, sondern auch eine große Portion Glück gehören zu einer Aufnahme in ein Nachwuchsleistungszentrum dazu.“ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule

Die Torwartschule gratuliert Nick zum 5. Stern und wünscht Ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg in der Torwartschule.

 

Das ICE-Girl wechselt nach Potsdam

Inden, 20.04.2017

Nach mehreren Sichtungseinheiten und einem letzten medizinischen Check steht es seit dieser Woche endgültig fest. Lisa Venrath wechselt von dem SC Bad Neuenahr (U17) in der Saison 2017/18 zum Bundesligisten und Champions-League Teilnehmer Turbine Potsdam.

Auch durch die Wechsel von Alemannia Aachen zur SGS Essen oder zum SC 13 Bad Neuenahr ließ Lisa nie den Kontakt zur Torwartschule abreißen. Im Gegenteil er wurde aus den verschiedensten Gründen noch intensiviert Bei jeder Möglichkeit die sich anbot, nahm Lisa weiter an den Trainingseinheiten in der Torwartschule teil. Nach über 100 Trainingseinheiten und vier Jahren intensives Torwarttraining verlässt Lisa im Juli dieses Jahres die Torwartschule.

„Wir verlieren eine überaus sympathische und vor allen Dingen sehr trainingsfleißige Torhüterin. Sie hatte immer nur das Ziel vor Augen, einmal Profifußballerin zu werden. Diese Möglichkeit wird ihr in Potsdam jetzt geboten. Dieser Erfolg beweist mal wieder, dass nicht nur das Talent ausreicht, sondern auch die kontinuierliche Teilnahme an den Trainingseinheiten. Lisa „musste“ nie, sondern sie „wollte“ immer. Dabei steckte sie sich ihre Ziele immer selbst und wurde durch ihre Mutter und Familie tatkräftig unterstütz, jedoch nie unter Druck gesetzt“ sagt Harald Schenk, Leiter der Torwartschule.

Ein elementarer Punkt für die Entwicklung von Lisa ist ein hervorragend funktionierendes Trainerteam, das nicht nur fachlich gut ausgebildet, sondern auch in der Lage ist unseren Torhütern Respekt und Fairness zu vermitteln. Besonders erwähnen möchte ich hier die Arbeit unseres ehemaligen Trainers Michel Byron, der einen maßgeblichen Anteil an der sportlichen Entwicklung von Lisa hatte.

Die gesamte Torwartschule wünscht Lisa alles Gute und viel Erfolg in Potsdam. Wir sind sehr stolz, dass du den Namen der Torwartschule mit nach Potsdam nimmst.

Wir werden dich sehr vermissen!

 

       Dürener Presse berichtet über die Torwartschule